Théodore-Ott-Fonds

Mit den Erträgen aus dem Théodore-Ott-Fonds fördert die SAMW seit 1993 die neurologische Grundlagenforschung. Entsprechend den Wünschen des Stifters Théodore Ott (1909 – 1991), Arzt und Professor für Neurologie in Lausanne, sollen die Förderbeiträge in erster Linie junge Forschende in der Schweiz unterstützen, die in diesem Bereich tätig sind.

Seit der Überarbeitung des Verwendungsreglements im Jahr 2022 finanziert der Théodore-Ott-Fonds in der Regel jedes Jahr einen nationalen spezifischen MD-PhD-Beitrag in den Neurowissenschaften. Voraussetzung dafür ist, dass die finanzielle Situation des Fonds dies zulässt und dass ein/-e valable/-r Kandidat/-in von der für die wissenschaftliche Evaluation zuständigen nationalen MD-PhD-Kommission zur Förderung vorgeschlagen wird. Details zum nationalen MD-PhD-Programm finden Sie hier.

 

Die Förderbeiträge des Théodore-Ott-Fonds wurden früher in Form eines separaten Förderinstruments ausgeschrieben. Schwankende Börsenerträge und die restriktive Formulierung des alten Verwendungsreglements verhinderten jedoch während mehreren Jahren eine regelmässige Vergabe. Mit der Zusprache von «Ott-MD-PhD-Beiträgen» soll wieder eine wirksame Nachwuchsförderung im Bereich der neurologischen Grundlagenforschung im Sinne des Stifterwillens ermöglicht werden.

 

KONTAKT

Dr. Myriam Tapernoux
Ressortleitung
Tel. +41 31 306 92 76